Skip to main content

Dallmayr von außen

Die Traditionshäuser – dallmayr

seit 1700

Alois Dallmayr oder kurz Dallmayr ist eines der größten Delikatessengeschäfte Europas mit einer mehr als 300-jährigen Geschichte und gleichzeitig eine der bekanntesten deutschen Kaffeemarken.

Bereits um 1700 findet sich die erste Eintragung zu dem Geschäft hinter dem Rathaus, das später den Namen Dallmayr tragen wird. Als königlich bayerischer Hoflieferant zählte Dallmayr den deutschen Kaiserhof sowie 14 weitere europäische Fürsten- und Königshäuser zu seinen Kunden.

In den 30er Jahren setzten die Inhaber auf ein zweites Standbein und starteten eine eigene Kaffeerösterei. Daraus entwickelte sich das erfolgreiche Röstkaffeegeschäft. Neben der berühmten Kaffeeabteilung mit den handbemalten Porzellanvasen befinden sich heute weitere 18 Fachabteilungen im Dallmayr Delikatessenhaus. In der eigenen Produktionsküche des Stammhauses werden Speisen, u. a. Feinkostsalate, warme Gerichte, Saucen, Suppen, Patisserie und Crèmes sowie Häppchen, täglich von über 70 Köchen frisch zubereitet und laufend in die Theken gebracht.

Im Haus gibt es zudem drei unterschiedliche Gastronomiekonzepte: das Champagner-&-Seafood-Bar-Restaurant „Dallmayr Bar & Grill“ im Erdgeschoss des Ladengeschäftes sowie das Sternerestaurant „Alois – Dallmayr Fine Dining“ und das klassische „Café-Bistro Dallmayr“ jeweils im ersten Stock. Bis heute ist Dallmayr ein Familienunternehmen und wird gemeinsam von den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Florian Randlkofer und Wolfgang Wille geleitet. 

Dienerstraße 14–15, 80331 München

Dallmayr von innen

Top